zurück zur Übersicht

Hello Dolly und Heiteres Musiktheater – Ein Gespräch mit Maria Mallé

Download auf Stitcher / Spotify / Deezer / Apple

Maria Mallé war 25 Jahre lang Ensemblemitglied des Metropol-Theaters Berlin. Hier spielte sie die Dolly Levi in Hello Dolly, Sally Bowles in Cabaret, Julie in Showboat, Golde in Fiddler on the Roof – die ganz großen Rollen des Musical-Repertoires. Daneben spielte sie aber auch in Werken des Heiteren Musiktheaters – mit dem die DDR dem amerikanischen Musical Konkurrenz zu machen versuchte.

Publikum vor dem Metropol-Theater, Friedrichstraße, 1987

Bundesarchiv, Bild 183-1987-0429-018 / CC-BY-SA 3.0 (Public Domain)

Programmhefte Metropol-Theater

Das Staatliche Folklore Ensemble war für viele Entertainer*innen in der DDR das Sprungbrett in eine Showbiz-Karriere

Die 15jährige Brunhilde Britzke aus Krien in Mecklenburg verfolgt im Spiegel ihre Bewegungen und korrigiert ihre Haltung. Brunhildes Eltern arbeiten in der Landwirtschaft.
Bundesarchiv, Bild 183-27478-0010 / Klein / CC-BY-SA 3.0 (Public Domain)
Brigitte und das Schweineglück, ein heiteres Sing- und Tanzspiel von Elisabeth Elten mit der Musik von Eberhardt Schmidt,, Staatliche Dorfensemble der DDR am 12.6.61, Magdeburg. Bundesarchiv, Bild 183-83789-0047 / CC-BY-SA 3.0 (Public Domain)
Das Staatliche Dorfensemble der DDR, Träger des Fritz-Reuter-Preises 1. Klasse, am 12.6.61 im Festspielort Magdeburg. Tanz der Molker und Traktoristen. Bundesarchiv, Bild 183-83789-0045 / CC-BY-SA 3.0 (Public Domain)
Festlicher Galaabend zur Eröffnung des Palastes der Republik mit dem Tanz der Zimmerleute und Bauarbeiter vorgetragen vom Staatlichen Folklore-Ensemble der DDR. Foto der Generalprobe. Bundesarchiv, Bild 183-R0423-0018 / Spremberg, Joachim / CC-BY-SA 3.0 (Public Domain)

Ich singe Lieder in die blau wattierte Ferne – Mit Georg Kreisler verband Maria Mallé eine langjährige Freundschaft. Hier singt sie den Song „Zu leise für mich“ aus seiner One-Woman-Show Heute Abend: Lola Blau.